Direkt zum Inhalt springen

Alter

Mehr Seniorinnen und Senioren

Die Bevölkerungsstruktur verschiebt sich mehr und mehr nach oben. Personen im Rentenalter nehmen deutlich schneller zu als die Gesamtbevölkerung. 2018 betrug das Wachstum der über 65-Jährigen 3,0 %. Dies ist so viel wie im Vorjahr. Ebenfalls kräftig legte die Altersgruppe der 55- bis 64-Jährigen zu, und zwar um 3,4 % oder 1'280 Personen. Momentan sind rund 39'100 Personen zwischen 55 und 64 Jahre alt. Sie werden demnächst oder in spätestens zehn Jahren das Rentenalter erreichen.

Die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter verzeichnete einen moderate Zunahme von 0,5 %. Bereits seit vier Jahren wächst die Zahl der 20- bis 64-Jährigen langsamer als die Gesamtbevölkerung (2018: +1,0 %).

 

Die Veränderung der Altersstruktur wird vor allem bei der Betrachtung eines langen Zeitraums deutlich. Ende 2018 waren gut 48'600 Menschen im Thurgau über 65 Jahre alt. Dies sind 17,7 % der Gesamtbevölkerung, 2010 waren es 15 % gewesen und 1960 erst 11 %. Gleichzeitig ging seit 1960 der Anteil der unter 20-Jährigen von 33 % auf 20 % zurück.

 
 

Gründe für den demografischen Wandel sind niedrige Geburtenraten und eine steigende Lebenserwartung. In der jüngeren Vergangenheit hat die Geburtenrate im Thurgau zwar wieder zugenommen, ist aber mit 1,6 Kinder je Frau weit entfernt vom Generationenerhalt. Für diesen bedarf es 2,1 Kinder je Frau. Die Lebenserwartung (bei Geburt) liegt heute für Frauen bei 85 Jahren, für Männer bei 81 Jahren. Ist eine Thurgauerin bereits 65 Jahre alt, kann "sie" mit 22 Jahren weiterer Lebenszeit rechnen und "er" mit 20 Jahren.

Ein weiterer Grund für den Zuwachs bei den älteren Personen ist eine Verschiebung der geburtenstarken Jahrgänge der 1950-er und 1960-er Jahre in der Altersstruktur nach oben. 

-> mehr zum Thema Geburten, Todesfälle
Lebenserwartung

Jüngere Bevölkerung wächst weiter

Seit 2013 nimmt die Zahl der jüngeren Bevölkerung zu. Davor war die Bevölkerungsgruppe der unter 20-Jährigen längere Zeit geschrumpft. 2018 legte sie hingegen mit 0,9 % so kräftig zu, wie schon lange nicht mehr. Das Wachstum bleibt aber unterdurchschnittlich. Aufgrund von Geburten und Wanderungsbewegungen werden vor allem die jüngsten Thurgauerinnen und Thurgauer zahlreicher. Die unter Fünfjährigen legten innert Jahresfrist um 2,6 % zu.  Demgegenüber gibt es weniger Jugendliche und junge Erwachsene (15- bis 29-Jährige) als im Vorjahr. Diese Gruppe nahm um 1,7 % ab.

Unterschiedliche Altersstruktur in Gemeinden

Die Altersstruktur der Bevölkerung ist in den einzelnen Gemeinden stark unterschiedlich. Anteilsmässig viele Kinder und Jugendliche unter 20 Jahren leben in den Gemeinden Schönholzerswilen, Wuppenau, Wilen und Dozwil (Bevölkerungsanteil von je 25 bis 27 %).

Vergleichsweise viele Rentnerinnen und Rentner leben in Gemeinden am Rhein oder See. Ende 2017 war der Bevölkerungsanteil der Älteren vor allem in den Gemeinden Berlingen, Steckborn, Bottighofen, Kesswil, Horn und Neunforn (22 % oder mehr). In Berlingen liegt der Anteil der 65-Jährigen und Älteren mit 29 % am höchsten.


Publikation

Weitere Resultate zur Wohnbevölkerung im Jahr 2018 können der Statistischen Mitteilung Nr.1/2019 entnommen werden.

 

 

Daten, Karten und weitere Informationen

Tabellen

Ebene Kanton, Bezirke und Gemeinden
Bevölkerung nach Altersklassen (0-19, 20-39, 40-64, 65-79, 80+), 2015-2018
Bevölkerung nach Fünfjahresaltersklassen und Geschlecht, 2018
Bevölkerung nach Fünfjahresaltersklassen und Geschlecht, 2017
Bevölkerung nach Fünfjahresaltersklassen und Geschlecht, 2016
Bevölkerung nach Fünfjahresaltersklassen und Geschlecht, 2015

Ebene Kanton
Bevölkerung nach Einzelaltersjahren, Geschlecht und Nationalität (Schweiz, Ausland), 2015-2018
Bevölkerung nach Fünfjahresklassen, Geschlecht und Nationalität (Schweiz, Ausland), 2015-2018

Datenquelle: Kantonale Bevölkerungserhebung

Die Daten stehen auch in maschinenlesbarer Form (Open Government Data) zur Verfügung unter opendata.swiss.

Thematische Karten

Mit dem Thurgauer Themenatlas werden statistische Daten in Form von Karten visualisiert. Vordefinierte Karten öffnen:

Erhebung

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf der kantonalen Bevölkerungserhebung der Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau. Die Statistik wurde per Ende 2015 revidiert. Seither sind Angaben nach einzelnen Altersjahren und nach Nationalität aus der kantonalen Erhebung verfügbar.

Weitere Informationen zur Erhebung und zur Revision finden Sie auf der Seite Bevölkerung (Erhebungen).

Begriffserklärungen und Definitionen finden Sie im Glossar.

Weitere Informationen

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Lebenserwartung, Todesursachen
Geburten, Todesfälle
Ausländische Wohnbevölkerung
Religionen, Konfession

Bundesamt für Statistik
Bevölkerung