Direkt zum Inhalt springen

Öffentlicher Verkehr

Fast 40 Millionen Passagiere

Im Jahr 2016 nutzen im Kanton Thurgau 39,2 Millionen Passagiere den öffentlichen Verkehr.  Die Bahn beförderte mit rund 70 % den mit Abstand grössten Teil der Passagiere. Weitere 18 % benutzten Buslinien und 9 % den Ortsverkehr. Die restlichen 3 % entfielen auf den Schiffsverkehr.

Steigende Passagierzahlen

Seit der Jahrtausendwende hat die Zahl der beförderten Passagiere deutlich zugenommen. Nutzten im Jahr 2000 noch knapp 22 Millionen Personen den öffentlichen Verkehr im Thurgau, so waren es im Jahr 2015 mit 40 Millionen beinahe doppelt so viele. Die Zunahme der beförderten Passagiere ist neben dem Bevölkerungswachstum vor allem auf den starken Ausbau des Angebotes und die erhöhten Mobilitätsbedürfnisse zurückzuführen.
Wegen unterschiedlicher Erfassungsmethoden sind die aktuellsten Daten aus dem Jahr 2016 nicht mit den Vorjahren vergleichbar. In jenen Verkehrsarten, wo ein Vergleich mit dem Jahr 2015 möglich ist, entwickelte sich die Passagierzahl positiv.

Anteil des öffentlichen Verkehrs am Gesamtverkehr seit 2005 stabil

Wie aus dem Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015 hervorgeht, werden von den durchschnittlich rund 40 Kilometer die Thurgauerinnen und Thurgauer im Schnitt täglich im Inland zurücklegen rund ein Fünftel mit dem öffentlichen Verkehr bewältigt (CH: 24 %). Die anteilsmässige Nutzung des öffentlichen Verkehrs hat sich in den letzten zehn Jahren kaum verändert. Im Vergleich zum Jahr 2000 konnte hingegen der öffentliche Verkehr zugunsten des motorisierten Individualverkehrs tendenziell zulegen.

Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende nutzen den öffentlichen Verkehr rege

Besonders für den Schul- und Ausbildungsweg wurde 2015 der öffentliche Verkehr überdurchschnittlich häufig benutzt. Rund die Hälfte der hierfür zurückgelegten Distanzen wurden mit Bussen und Bahnen bewältigt. Auf dem Arbeitsweg der Thurgauer Wohnbevölkerung hatte der öffentliche Verkehr einen Anteil von 27 %, für Einkäufe wurden 9 % der Distanzen und für Freizeitaktivitäten 17 % der Distanzen im öffentlichen Verkehr zurückgelegt.

Knapp die Hälfte der Thurgauer hat ein öV-Abo

Rund die Hälfte der über 16-jährigen Thurgauer Bevölkerung besitzt ein ÖV-Abonnement. Dies ist etwas weniger als im schweizerischen Durchschnitt (57 %). Dabei gibt es zwischen den Geschlechtern deutliche Unterschiede. So haben 56 % der Thurgauer Frauen ein Abonnement, aber nur 43 % der Männer. Neben Frauen sind Jugendliche, junge Erwachsene und Rentner überdurchschnittlich oft Inhaber eines ÖV-Abos. Bei den ÖV-Abonnementen erfreut sich vor allem das Halbtax grosser Beliebtheit. 41 % der Thurgauerinnen und 31 % der Thurgauer besitzen ein Halbtax-Abo. Ein Generalabonnement haben 9 %, ein Verbundsabonnement 5 % der Thurgauer.
Die Verbreitung der ÖV-Abonnemente hat seit 2005 tendenziell zugenommen. So besassen im Jahr 2005 erst 44 % der Frauen und 38 % der Männer ein Abonnement.

Hinweis:
Da die Daten aus der Erhebung "Mikrozensus Mobilität und Verkehr" aus einer Stichprobenerhebung hochgerechnet wurden, sind sie mit einem Unschärfebereich behaftet.


Publikation, Daten und weitere Informationen

Publikationen

Ausführliche Resultate zum Thema öffentlicher Verkehr und Mobilität können den folgenden Publikationen entnommen werden:

Departement für Inneres und Volkswirtschaft Kanton Thurgau
Der öffentliche Verkehr in Zahlen, Ausgabe 2017

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015

Tabellen

Im öffentlichen Verkehr beförderte Passagiere, Kanton Thurgau, 1998 bis 2016
Betriebslängen und Anzahl Haltestellen im öffentlichen Verkehr, Kanton Thurgau, 2016/2017
Fahrplanmässige Kilometerleistung, Kanton Thurgau, 2003 bis 2017
ÖV-Abonnementen nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015

Weitere Ergebnisse zum "Mikrozensus Mobilität und Verkehr"

Erhebungen

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf folgenden Erhebungen.

  • Departement für Inneres und Volkswirtschaft, Abteilung Öffentlicher Verkehr/Tourismus (Erhebungen zu den Passagierzahlen, Anzahl Haltestellen und fahrplanmässige Kilometerleistung)
  • Bundesamt für Raumentwicklung und Bundesamt für Statistik (Erhebung Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015: Tagesdistanzen, Mobilitätszweck, ÖV-Abonnemente) unter Mikrozensus Mobilität und Verkehr

Weitere Informationen

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Individualverkehr
Pendler
Mobilitätsverhalten

Departement für Inneres und Volkswirtschaft Kanton Thurgau, Abteilung Öffentlicher Verkehr und Tourismus

Bundesamt für Statistik
Mikrozensus Mobilität und Verkehr
Mobilität und Verkehr