Direkt zum Inhalt springen

Mobilitätsverhalten

Täglich rund 40 Kilometer unterwegs

Rund 40 km legen Thurgauerinnen und Thurgauer im Schnitt täglich innerhalb der Schweiz zurück. Dies ist im gesamtschweizerischen Vergleich leicht überdurchschnittlich (37 km).  Seit 2005 sind die Tagesdistanzen stabil. Im Vergleich zum Jahr 2000 legen Herr und Frau Thurgauer heute allerdings etwas weitere Strecken zurück. Für die 40 km, die der "durchschnittliche Thurgauer" täglich bewältigt, benötigt er rund 80 Minuten (Grafik 1).

Die längsten Distanzen für Freizeitaktivitäten

Am häufigsten sind Thurgauerinnen und Thurgauer für Freizeitzwecke unterwegs. Rund 17 Kilometer bzw. 43 % der durchschnittlich pro Tag und Person zurückgelegten Distanz gehen auf Freizeitaktivitäten zurück. Der Arbeitsweg ist der zweithäufigste Mobilitätsgrund. 12 Kilometer bzw. 29 % der täglichen Distanz werden für den Arbeitsweg aufgewendet (Grafik 2). Während sich der Arbeitsverkehr fast  ausschliesslich auf die Werktage beschränkt, ist der Freizeitverkehr an allen Wochentagen gewichtig.

Das Auto dominiert

Das Auto ist das dominierende Fortbewegungsmittel. Im Kanton Thurgau ist der motorisierte Individualverkehr, wie für einen ländlichen Kanton üblich, jedoch noch etwas gewichtiger als in der gesamten Schweiz. So entfallen im Thurgau knapp drei Viertel der Tagesdistanz und fast die Hälfte der Unterwegszeit auf das Auto oder das Motorrad.
Rund ein Fünftel der Tagesdistanz bzw. 10 % der Unterwegszeit wird von der Thurgauer Bevölkerung mit dem öffentlichen Verkehr zurückgelegt. Zu Fuss oder mit dem Velo legen Thurgauerinnen und Thurgauer täglich rund 2,5 km zurück und sind dabei fast eine halbe Stunde unterwegs.

Frauen fahren öfter Zug oder Bus als Männer

Bei der Wahl des Verkehrsmittels gibt es zwischen den Geschlechtern deutliche Unterschiede. Zwar bevorzugen sowohl Männer als auch Frauen mehrheitlich das Auto. Bei den Männern ist dieser Anteil mit knapp 80 % jedoch deutlich höher als bei den Frauen (knapp 65 %). Frauen benutzen hingegen öfter den öffentlichen Verkehr als Männer. So legen Frauen fast 30 % der täglichen Distanz mit dem öffentlichen Verkehr zurück, Männer hingegen nur knapp 15 %. Neben Frauen sind auch Personen in Ausbildung überdurchschnittlich oft mit dem Zug oder mit dem Bus unterwegs.

Auf dem Land ist die Bedeutung des Autos tendenziell höher

In ländlichen Gebieten hat das Auto einen höheren Stellenwert als in städtischen. Dies zeigt sich auch innerhalb des Thurgaus. So ist der Anteil des motorisierten Individualverkehrs an der zurückgelegten Tagesdistanz in den sechs Thurgauer Städten tiefer als in den ländlichen Gemeinden.

Rund 85 % der Haushalte besitzen mindestens ein Auto

Nur gerade jeder achte Haushalt im Thurgau kommt ohne Auto aus. Rund die Hälfte der Haushalte besitzt ein, etwa 30 % haben zwei Autos. Knapp 80 % der Thurgauer Haushalte haben mindestens ein betriebsbereites Velo oder E-Velo (Grafik 3).  Somit besitzen mehr Thurgauer Haushalte ein Auto als ein Velo. Werden die E-Bikes und die gewöhnlichen Fahrräder einzeln betrachtet, so besitzen etwa 10 % der Haushalte mindestens ein E-Bike und rund drei Viertel mindestens ein gewöhnliches Velo.

Fast jeder Thurgauer besitzt den Führerschein

Rund 86 % der Thurgauerinnen und Thurgauer ab 18 Jahren besitzen den Führerschein. Allerdings besteht zwischen den Geschlechtern ein deutlicher Unterschied: bei den Männern sind 91 % fahrberechtigt, bei den Frauen "nur" 80 %.
Ein ÖV-Abonnement besitzt rund die Hälfte der Thurgauer Bevölkerung ab 16 Jahren. Dabei erfreut sich vor allem das Halbtax grosser Beliebtheit.


Publikation, Daten und weitere Informationen

Publikation

Ausführliche Resultate zum Mobilitätsverhalten der Thurgauer Bevölkerung 2015 können der Statistischen Mitteilung Nr. 4/2017 entnommen werden.
Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2015

 

Tabellen

Tagesdistanz und Tagesunterwegszeit nach Verkehrsmittel

Tagesdistanz pro Person nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015
Tagesdistanz pro Person, Kanton Thurgau, 2000 bis 2015
Tagesunterwegszeit pro Person nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015

Mobilitätszweck und Verkehrsmittelwahl

Tagesdistanz pro Person nach Mobilitätszweck und Verkehrsmittel, Kanton Thurgau und Agglomerationen, 2015
Tagesunterwegszeit pro Person nach Mobilitätszweck und Verkehrsmittel, Kanton Thurgau und Agglomerationen, 2015
Tagesdistanz pro Person nach Alter, Mobilitätszweck und Verkehrsmittel, Kanton Thurgau, 2015
Tagesdistanz pro Person nach Wochentag und Mobilitätszweck, Kanton Thurgau, 2015

Weitere Auswertungen

Führerscheinbesitz nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015
Autoverfügbarkeit nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015
Anzahl Fahrzeuge pro Haushalt nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015
Fahrzeugbesitz der Haushalte in Prozent, Kanton Thurgau, 2015
Autobesetzungsgrad nach Mobilitätszweck, Kanton Thurgau, 2015
Mit einem einzigen Verkehrsmittel zurückgelegte Wege, Kanton Thurgau, 2015
ÖV-Abonnementen nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015
Am Stichtag mobile Personen nach soziodemographischen Merkmalen und Regionen, 2015

Tabellen aus früheren Jahren

Erhebung

Der "Mikrozensus Mobilität und Verkehr" ist eine gesamtschweizerische Erhebung zum Mobilitätsverhalten der Bevölkerung. Sie wird vom Bundesamt für Statistik und vom Bundesamt für Raumentwicklung getragen. Die aktuellsten Daten wurden anlässlich des Mikrozensus Mobilität und Verkehr im Jahr 2015 erhoben. Das Zielpublikum der Erhebung (Grundgesamtheit) ist die ständige Wohnbevölkerung ab 6 Jahren. Die Erhebung basiert auf einer Stichprobe, die aus der Grundgesamtheit gezogen wurde. Im Kanton Thurgau wurden 3'059 Personen befragt.
Da die Ergebnisse aus einer Stichprobenerhebung hochgerechnet wurden, sind sie mit einem Unschärfebereich behaftet.

Weitere Informationen zur Erhebung 

Weitere Informationen

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Pendler
Öffentlicher Verkehr
Individualverkehr
Fahrzeugbestände
Unfälle

Bundesamt für Statistik
Mikrozensus Mobilität und Verkehr
Mobilität und Verkehr
Taschenstatistik Mobilität und Verkehr 2016

Tiefbauamt Kanton Thurgau
Durchschnittlicher täglicher Verkehr

Departement für Inneres und Volkswirtschaft Kanton Thurgau, Abteilung Öffentlicher Verkehr und Tourismus

Bundesamt für Strassen ASTRA
Automatische Strassenverkehrszählung
Verkehrsfluss und Staugeschehen auf Nationalstrassen