Direkt zum Inhalt springen

Eheschliessungen, Scheidungen

Im Jahr 2016 wurden im Kanton Thurgau 1‘392 Ehen geschlossen, etwas weniger als im Rekordjahr 2015. Mit 5,1 Ehen pro 1‘000 Einwohner wurde im Kanton Thurgau etwas häufiger geheiratet als in der Gesamtschweiz.

Mehr als die Hälfte aller Ehen wurden im Jahr 2016 zwischen einem Schweizer und einer Schweizerin geschlossen, knapp jede fünfte Eheschliessung fand zwischen einem Schweizer und einer Ausländerin statt.

Heiraten und Scheidungen
Kanton Thurgau, Jahre 2000, 2010, 2015-2016

 

2000 2010 2015 2016
Heiraten 1'080 1'274 1'415 1'392
Scheidungen* 404 657 483 504

* Ein Wechsel der Datenquelle von den gemeldeten Urteilen der Gerichte hin zum Zivilstandsregister führt zu einem Zeitreihenbruch im Jahr 2011. Für die Statistik sind nicht mehr alle Scheidungen von zwei ausländischen Personen verfügbar.
Datenquelle: Bundesamt für Statistik, BEVNAT

Frau und Mann trauen sich später

Innerhalb der letzten Jahrzehnte ist das Durchschnittsalter bei der Erstheirat im Thurgau wie auch in der Schweiz kontinuierlich gestiegen. Frauen sind im Thurgau bei ihrer ersten Eheschliessung rund 29 Jahre und Männer über 31 Jahre alt. Anfang der 1980er-Jahre gingen sowohl die Frauen als auch die Männer die Ehe gute 4 Jahre früher ein.

Durchschnittsalter bei Erstheirat
Kanton Thrgau, 2000, 2010, 2105-2016, in Jahren

  1990 2000 2010 2015 2016
Frauen 26,2 27,3 28,9 29,2 29,2
Männer 28,6 29,9 31,5 31,6 31,6

Anteil der Verheirateten ist bei den 60- bis 64-Jährigen am höchsten

Betrachtet man den Zivilstand nach Alter, so wird selten sehr jung geheiratet. Dies geht aus der Statistik der Bevölkerung und Haushalte (STATPOP) 2015 hervor. Bis einschliesslich 25 Jahren sind nur 2 % der Erwachsenen verheiratet, 98 % sind ledig. Ab einem Alter von 32 Jahren ist im Thurgau aber dann mindestens jede oder jeder Zweite „unter der Haube“. Der Anteil der Verheirateten war Ende 2015 bei den 61- bis 65-Jährigen am höchsten. 70 % aller Personen in dieser Altersklasse sind verheiratet, 17 % geschieden. Der Anteil der Geschiedenen liegt bei den 56- bis 60-Jährigen mit 18 % noch etwas höher.

Es wird immer häufiger auch nach vielen Ehejahren geschieden

Im Jahr 2016 wurden im Kanton Thurgau 504 Ehen geschieden. Damit lag die Zahl der Scheidungen etwas über dem Vorjahreswert. Mit 1,9 Scheidungen pro 1'000 Personen lassen sich Thurgauer im Vergleich mit der Gesamtschweiz seltener scheiden (2,0).
Die Ehedauer bis zur Scheidung hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Wurden im Jahr 2000 knapp die Hälfte aller Ehen vor dem zehnten Ehejahr geschieden, waren es 2016 noch 40 %. Auf der anderen Seite stieg der Anteil der Scheidungen ab dem zwanzigsten Ehejahr von 16 % im Jahr 2000 auf 26 % im Jahr 2016.

Im Jahr 2016 wurden 18 Partnerschaften neu eingetragen.


Daten und weitere Informationen