Direkt zum Inhalt springen

Bibliotheken

In gut jeder vierten Gemeinde steht eine öffentliche Bibliothek

Der Thurgauer Bevölkerung stehen 22 öffentliche Bibliotheken zur Verfügung. Rund 22‘000 Menschen nutzten im Jahr 2017 mindestens eine dieser Bibliotheken – das entspricht etwa einem Achtel der Kantonseinwohnerinnen und -einwohner. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der aktiven Bibliotheksbenutzer wiederum etwas zurückgegangen (–5,7 Prozentpunkte). Allerdings ist dieser Rückgang vor allem auf eine Anpassung bei der Erfassung der Nutzerzahl in einer Bibliothek zurückzuführen. Die Anzahl Ausleihen ist mit knapp 900‘000 Medien stabil geblieben.

Elektronische Medien werden in der Bibliothekslandschaft immer wichtiger. Im Jahr 2017 wendeten die Thurgauer Bibliotheken bereits 8 % ihrer Medienerwerbskosten für digitale Medien auf (2016: 6 %). Ergänzt wird das Angebot durch die digitale Bibliothek Ostschweiz. Dort stehen über 37'000 E-Medien zur Ausleihe bereit. Kundeninnen und Kunden der Thurgauer Bibliotheken haben 2017 über diese Online-Bibliothek rund 95’000 Medien ausgeliehen. Dies entspricht einer Zunahme von fast 30 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.

 


Daten und weitere Informationen

Tabellen

Ebene Kanton Thurgau

Eckdaten zu den öffentlichen Bibliotheken im Thurgau, 2016-2017
Öffentliche Bibliotheken im Kanton Thurgau in Zahlen, 2016 und 2017

Erhebung

Die Ausführungen auf dieser Seite basieren auf der Schweizerischen Bibliothekenstatistik des Bundesamtes für Statistik.

Weitere Informationen

Kantonsbibliothek Thurgau
Kantonsbibliothek

Bundesamt für Statistik
Themenbereich Bibliotheken