Direkt zum Inhalt springen

Sozialhilfequoten

Sozialhilfequote geht leicht zurück

Im Kanton Thurgau waren 2016 rund 4‘660 Personen auf Sozialhilfe angewiesen. Das sind gut 40 Personen mehr als 2015. Damit war der Anstieg weniger stark als in den drei Jahren zuvor.
Die Sozialhilfequote sank von 1,8 % auf 1,7 % und erreichte wieder den Wert von 2014. Grund für den Rückgang ist, dass die Zahl der leistungsbeziehenden Personen weniger stark wuchs als die Wohnbevölkerung. Gesamtschweizerisch ist die Sozialhilfequote deutlich höher (2015: 3,2 %).

Die Sozialhilfebeziehenden verteilten sich auf 3‘220 Fälle. Pro Sozialfall wurden im Schnitt, 1,45 Personen unterstützt, etwas weniger als in den Vorjahren.

89 % der Fälle bezogen sich auf Sozialhilfebezügerinnen und -bezüger, die in Privathaushalten leben, 9 % auf Personen in stationären Einrichtungen, Heimen oder in begleitetem Wohnen. In wenigen Fällen haben die unterstützten Personen gar keine feste Unterkunft (2 %).

2016 konnten 970 Fälle abgeschlossen werden.  35 % dieser Fälle wurden wegen Beendigung der Zuständigkeit,  weitere 26 % infolge einer Verbesserung der Erwerbssituation geschlossen.

Kennzahlen Sozialhilfestatistik
Kanton Thurgau, 2014-2016

  2014 2015 2016
Sozialhilfefälle  3‘037  3‘148 3‘220
Unterstützte Personen 4‘479  4‘621  4‘662
Sozialhilfequote, in % 1.7  1.8 1.7
Abgeschlossene Fälle 916 918  970

Quelle: Bundesamt für Statistik, Schweizerische Sozialhilfestatistik

Höchstes Sozialhilferisiko bei Kindern und Jugendlichen

Ein Viertel der Sozialhilfebezügerinnen und -bezüger im Thurgau war 2016 unter 18 Jahre alt. Mit einer Sozialhilfequote von 2,4 % tragen Kinder und Jugendliche nach wie vor das höchste Sozialhilferisiko. Im Vergleich zu den anderen Altersgruppen hat die Zahl der unterstützen Kinder und Jugendlichen gegenüber 2015 jedoch am stärksten abgenommen. Dies, nachdem sie seit 2013 laufend gestiegen war.
Über die letzten zehn Jahre war die Zunahme bei den 56- bis 64-Jährigen am grössten. 2016 wurden in dieser Altersklasse rund 250 Personen mehr unterstützt als 2006. Mit einer Sozialhilfequote von 1,8 % ist ihr Sozialhilferisiko jedoch nach wie vor tief (2006: 1,6 %).

Publikation, Daten und weitere Informationen

Publikation

Ausführliche Resultate zur Öffentlichen Sozialhilfe der Gemeinden können der Statistischen Mitteilung Nr. 7/2017 entnommen werden.

Öffentliche Sozialhilfe der Gemeinden 2016

Tabellen

Ebene Kanton, 2006 bis 2015

Sozialhilfefälle Sozialhilfeempfänger Sozialhilfequote
Sozialhilfeempfänger nach Alter
Sozialhilfeempfänger nach Nationalität

Erhebungen und Begriffe

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf der Schweizerischen Sozialhilfestatistik. Informationen finden Sie auf der Seite Sozialhilfe (Erhebungen).

Begriffserklärungen und Definitionen finden Sie im Glossar.

Weitere Informationen

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Sozialhilfeausgaben

Sozialamt Kanton Thurgau
Sozialhilfe

Bundesamt für Statistik, Schweizerische Sozialhilfestatistik
Soziale Sicherheit
Interaktive Datenbank mit Ergebnissen aus der Schweizerischen Sozialhilfestatistik
(Thema Soziale Sicherheit auswählen)