Direkt zum Inhalt springen

Newsletter März 2019

Die Bevölkerung wächst langsamer
Ende 2018 wohnten 275‘488 Menschen im Kanton Thurgau. Dies sind 1,0 % mehr als im Vorjahr. Damit ist die Einwohnerzahl erneut langsamer gewachsen als in früheren Jahren.
… mehr
Karte: Bevölkerungsentwicklung nach Gemeinden



Wachstum der ausländischen Bevölkerung lässt weiter nach
In den letzten zehn Jahren trug die Zuwanderung aus dem Ausland wesentlich zum Wachstum der Thurgauer Wohnbevölkerung bei. Inzwischen schwächt sich der Zuwachs der ausländischen Wohnbevölkerung deutlich ab.
…mehr


Mehr Seniorinnen und Senioren
2018 lebten erneut mehr Menschen im Rentenalter im Kanton Thurgau als im Vorjahr. Auch die Zahl der 55- bis 64-Jährigen stieg kräftig. Demgegenüber nahm die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter nur moderat zu, die Zahl der Jugendlichen und jungen Erwachsenen (15- bis 29-Jährige) war rückläufig. Nicht so bei den Jüngsten: Ende 2018 gab es klar mehr unter Fünfjährige als im Jahr zuvor.
… mehr


Immer weniger Thurgauerinnen und Thurgauer gehören einer Landeskirche an
Seit Jahren sinkt der Anteil der Thurgauerinnen und Thurgauer, die einer der beiden Landeskirchen angehören. Ende 2018 waren 33 % der Bevölkerung evangelisch und 31 % katholisch. Fast 36 % gehören keiner Landeskirche an.
… mehr


Grenzgänger: erstmals seit Jahren nicht weiter zugenommen
Ende 2018 waren im Kanton Thurgau gut 5‘400 Grenzgängerinnen und Grenzgänger aus dem Ausland beschäftigt. Erstmals seit Jahren hat ihre Zahl 2018 nicht weiter zugenommen.
… mehr
Karte: Wo arbeiten die Grenzgänger?


Weniger Diesel-, mehr Hybrid- und Elektroautos neu eingelöst
Der Motorfahrzeugbestand stieg 2018 etwas weniger stark als in den Vorjahren. Bei den neu in Verkehr gesetzten Personenwagen verliert Diesel als Treibstoff an Bedeutung. Weiter auf dem Vormarsch sind Elektro- und Hybridautos.
… mehr


Unsere neusten Publikationen

Statistische Mitteilung:
Wohnbevölkerung der Politischen Gemeinden am 31.12.2018

Thurgauer Wirtschaftsbarometer, Februar 2019