Direkt zum Inhalt springen

Todesursachen

Personen unter 45 Jahren sterben am häufigsten an Unfällen und Gewalteinwirkung

Im Jahr 2016 wurden im Kanton Thurgau 1'968 Sterbefälle registriert. Mehr als 4 von 5 Verstorbene waren über 65 Jahre alt. Die häufigsten Todesursachen in diesem Alter sind Herz-Kreislauf-Krankheiten (38 %), gefolgt von Krebserkrankungen (25 %). Das Gefüge der Todesursachen verschiebt sich mit zunehmendem Alter. Ab einem Alter von 85 Jahren werden die Herz-Kreislauf-Krankheiten noch klarer zur häufigsten Todesursache.

Bei Personen unter 45 Jahren waren die meisten Todesfälle auf äussere Einwirkungen wie Unfälle und Gewalt zurückzuführen. Zwischen 45 und 64 Jahren dominieren die Krebskrankheiten, die für etwas weniger als die Hälfte der Todesfälle verantwortlich sind.

 

Daten und weitere Informationen

Tabellen

Ebene Kanton Thurgau
Todesursachen, 1997–2016

Erhebung

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf der Todesursachenstatistik des Bundesamtes für Statistik. Informationen zur Erhebung finden Sie unter Todesursachenstatistik (Erhebung).

Weitere Informationen

Amt für Gesundheit Kanton Thurgau
gesundheit.tg.ch 

Bundesamt für Statistik
Gesundheit
Spezifische Todesursachen
Sterblichkeit

Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
www.obsan.admin.ch

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
www.bag.admin.ch