Direkt zum Inhalt springen

Körperliche Aktivität

34 % der Thurgauerinnen und Thurgauer sind sportlich aktiv

34 % der Thurgauer Bevölkerung kamen 2017 mehrmals pro Woche während mindestens drei Stunden bei sportlichen Aktivitäten ins Schwitzen. Dabei sind Männer tendenziell etwas häufiger sportlich aktiv als Frauen (38 % der Männer vs. 30 % der Frauen). Auf der anderen Seite gaben 38 % der Thurgauerinnen und Thurgauer an, weniger als einmal pro Woche oder nie sportlich aktiv zu sein.

Über die Hälfte bewegt sich ausreichend

Körperliche Aktivität wird aber nicht nur von der sportlichen Leistung beeinflusst. Wer regelmässig statt mit dem Auto zu Fuss zur Arbeit oder in die Schule geht, tut ebenfalls etwas für die Gesundheit. Wer während der Arbeitszeit häufig auf den Beinen ist, muss sich in seiner Freizeit weniger bewegen, als jemand, der den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt.

Insgesamt waren 2017 rund 45 % der befragten Personen im Kanton Thurgau ausreichend körperlich aktiv, übten also während mindestens 150 Minuten pro Woche mässige körperliche Aktivität aus oder legten zumindest zwei Mal pro Woche intensive körperliche Aktivität zu Tage. Weitere 31 % galten gar als trainiert. Diese Personen üben mindestens drei Mal pro Woche eine intensive körperliche Aktivität aus.

Während Männer tendenziell etwas häufiger als trainiert gelten (Männer: 35 %, Frauen: 28 %), gehören Frauen etwas öfter zur Kategorie "ausreichend aktiv" (Frauen 49 %, Männer: 41 %).

Weniger als 10 % sind körperlich inaktiv

Lediglich 7 % der Thurgauerinnen und Thurgauer galten 2017 als inaktiv, d.h. sie bewegen sich weniger als 30 Minuten pro Woche mit mässiger körperlicher Intensität und üben weniger als ein Mal pro Woche eine intensive körperliche Aktivität aus.


Daten und weitere Informationen

Tabellen

Ebene Kanton Thurgau

Ausmass der wöchentlich ausgeübten körperlichen Aktivität, 2012 und 2017
Ausmass der wöchentlich ausgeübten sportlichen Aktivität, 2017

Erhebung

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf der Schweizerischen Gesundheitsbefragung. Informationen zu der Erhebung finden Sie unter Schweizerische Gesundheitsbefragung.

Weitere Informationen

Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Indikatorensystem MoniThur: Anteil körperlich inaktiver Personen

Amt für Gesundheit Kanton Thurgau
www.gesundheit.tg.ch
Kantonales Aktionsprogramms "Thurgau bewegt“
Kantonales Aktionsprogramm "VIA Thurgau" (Ernährung und Bewegung für ältere Menschen)

Bundesamt für Statistik
Schweizerische Gesundheitsbefragung, Ergebnisse Körperliche Aktivität

Bundesamt für Gesundheit BAG
Nationale Strategie zur Prävention nichtübertragbarer Krankheiten
Bewegungsempfehlungen

Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan) / Bundesamt für Gesundheit
Schweizer Monitoring-System Sucht und nichtübertragbare Krankheiten (MonAM) – Ernährung, Bewegung, Übergewicht