Direkt zum Inhalt springen

Gesundheitszustand

84 % fühlen sich gesund

Die Thurgauerinnen und Thurgauer fühlen sich mehrheitlich gesund. 84 % der Bevölkerung schätzten ihre Gesundheit 2012 im Allgemeinen als "gut" oder "sehr gut" ein. Bei Männern ist der Anteil tendenziell etwas höher als bei Frauen. Mit zunehmendem Alter nimmt die selbst wahrgenommene Gesundheit erwartungsgemäss ab. Bei den 15- bis 34-Jährigen gaben 91 % der Befragten an, sich "gut" oder "sehr gut" zu fühlen. Bei den über 65-Jährigen lag der Anteil zwar tiefer, aber noch immer bei 70 %.

Fast ein Viertel der Thurgauer Bevölkerung fühlt sich bei Tätigkeiten des normalen Alltagslebens durch gesundheitliche Probleme eingeschränkt. Bei 5 % handelt es sich um starke Einschränkungen, bei 19 % um Einschränkungen leichterer Art.

Über chronische oder andauernde gesundheitliche Probleme klagt knapp ein Drittel der Thurgauerinnen und Thurgauer. Damit sind Krankheiten oder gesundheitliche Probleme gemeint, die schon seit mindestens 6 Monaten andauern oder schätzungsweise noch während mindestens 6 Monaten andauern werden.


Daten und weitere Informationen

Tabellen

Ebene Kanton Thurgau

Selbstwahrgenommener Gesundheitszustand, 2012
Einschräkungen in normalen Alltagsaktivitäten, 2012
Chronische Krankheiten oder langandauernde gesundheitliche Probleme, 2012

Datenquelle: Bundesamt für Statistik, Schweizerische Gesundheitsbefragung

Erhebung

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf der Schweizerischen Gesundheitsbefragung. Informationen zu dieser Erhebung finden Sie unter Schweizerische Gesundheitsbefragung .

Weitere Informationen

Amt für Gesundheit Kanton Thurgau
Amt für Gesundheit

Gesundheitsförderung und Prävention

Bundesamt für Statistik
Themenbereich Gesundheit 

Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
www.obsan.admin.ch

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
www.bag.admin.ch