Direkt zum Inhalt springen

Body-Mass-Index und Bluthochdruck

Fast jeder Zweite mit Übergewicht

Im Jahr 2012 waren rund 33 % der Thurgauer Wohnbevölkerung von Übergewicht betroffen, weitere 11 % galten als adipös (sehr stark übergewichtig). Rund 44 % der Männer, aber nur 22 % der Frauen leiden an Übergewicht. Beim Anteil der Personen mit Adipositas liegen aber beide Geschlechter gleich auf. Probleme mit dem Gewicht steigen mit zunehmendem Alter. Während bei den 15-34-Jährigen rund 68 % ein Normalgewicht aufwiesen, ist der Anteil bei den über 50-Jährigen auf 42 %. Der Body Mass Index (BMI) berechnet sich aus dem Körpergewicht geteilt durch die Körpergrösse im Quadrat. Je höher der BMI, desto höher ist das Risiko, an Diabetes, Herz-/Kreislaufkrankheiten oder gewissen Krebsformen zu erkranken und an Gelenkbeschwerden zu leiden. Ein BMI von 25-30 deutet auf Übergewicht hin, ein BMI über 30 zeigt Adipositas an.

Einer von drei Senioren mit Bluthochdruck

Rund 33% der über 65-jährigen Thurgauer war in den letzten 12 Monaten wegen hohem Blutdruck in ärztlicher Behandlung. Bei den 50-64-Jährigen waren es gut 18 %.


Daten und weitere Informationen

Tabellen

Ebene Kanton, 2012

Körpermassindex / Body-Mass-Index
Bluthochdruck

Datenquelle: Bundesamt für Statistik, Schweizerische Gesundheitsbefragung 

Erhebung

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf der Schweizerischen Gesundheitsbefragung. Informationen zu dieser Erhebung finden Sie unter Schweizerische Gesundheitsbefragung.

Weitere Informationen

Amt für Gesundheit Kanton Thurgau
www.gesundheit.tg.ch
Gesundheit im Kanton Thurgau - Ergebnisse aus der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2012

Bundesamt für Statistik
Themenbereich Gesundheit 

Schweizerisches Gesundheitsobservatorium (Obsan)
www.obsan.admin.ch

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
www.bag.admin.ch