Direkt zum Inhalt springen

Krankenversicherungskosten

Vergleichsweise tiefe Kosten im Kanton Thurgau

Bei den Krankenversicherungskosten ist ein stetiger und relativ konstant verlaufender Anstieg über die letzten Jahre festzustellen. Im Jahr 2016 sind die Bruttokosten der Krankenversicherung im Kanton Thurgau um 4,9 % auf gut 887 Millionen Franken gestiegen.
Pro Versicherter oder Versichertem lagen die Kosten im Thurgau bei 3'297 Franken, rund 480 Franken unter dem schweizweiten Niveau. Im Vergleich zum Vorjahr fiel die Kostensteigerung pro Versicherter oder Versichertem im Thurgau mit 3,7% etwas stärker aus als in der Gesamtschweiz (+3,4 %).

 

Fast die Hälfte der Kosten für Spitalbehandlungen

Die meisten Kosten entfallen auf die ambulanten und stationären Behandlungen im Spital. 2016 lag der Anteil bei 45 %. Die Arztbehandlungen bilden einen Kostenanteil von 20 % und Medikamente von 16 %. In der Gesamtschweiz ist der Kostenanteil für stationäre Spitalaufenthalte etwas tiefer als im Kanton Thurgau.

 

Daten und weitere Informationen

Tabellen

Ebene Kanton Thurgau

Bruttoleistungen der Krankenversicherung, 2000-2016
Bruttokosten pro Versicherten nach Kostengruppe, 2009-2016

Erhebung

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf der Statistik der obligatorischen Krankenversicherung und dem Monitoring der Krankenversicherungs-Kostenentwicklung (MOKKE) des Bundesamtes für Gesundheit.

Weitere Informationen

Amt für Gesundheit Kanton Thurgau
www.gesundheit.tg.ch

Bundesamt für Statistik
Themenbereich Gesundheit
Statistik der obligatorischen Krankenversicherung
Kostenmonitoring

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
www.bag.admin.ch
Krankenversicherung