Direkt zum Inhalt springen

Die Thurgauer Industriekonjunktur nimmt Fahrt auf

Der Aufschwung in der Thurgauer Industrie hat sich im zweiten Quartal 2017 weiter gefestigt. Anfang Juli berichtete mehr als jeder dritte Betrieb von einer guten Geschäftslage. Im Vergleich zu den Betrieben mit einer schlechten Geschäftslage (knapp 10 %) sind jene mit «Gut»-Meldungen damit deutlich in der Überzahl. Die Hälfte der Betriebe spricht von einer befriedigenden Situation.

Zuversichtlich ins dritte Quartal

Die Thurgauer Industriebetriebe blicken im Sommer 2017 deutlich optimistischer in die Zukunft als noch im Frühling. Fast die Hälfte der befragten Betriebe erwartet für das dritte Quartal 2017 ein weiteres Anziehen des Bestellungseingangs. Mit einem Rückschlag rechnen nur wenige. Auch die Produktion soll auf höheren Touren laufen. Entsprechend planen die Unternehmen, mehr Vorprodukte einzukaufen. Der Personalbestand wird hingegen voraussichtlich nur sehr zurückhaltend aufgestockt.
Für den weiteren Zeithorizont bis Ende 2017 rechnet knapp jeder fünfte Betrieb mit einer günstigeren Geschäftslage, 5 % mit einer Eintrübung.

Weitere Grafiken

 

Grafiken Maschinen- und Fahrzeugindustrie

Grafiken Metallindustrie

Grafiken Chemie- und Kunststoffindustrie

Weitere Informationen

Mehr zur aktuellen Thurgauer Konjunkturlage finden Sie im Thurgauer Wirtschaftsbarometer.

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf Daten der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich.