Direkt zum Inhalt springen

Kaum Bewegung im Detailhandel

Der Thurgauer Detailhandel kommt nicht vom Fleck. Auch Mitte 2017 überwogen die «Schlecht»-Beurteilungen (30 %) die «Gut»- Einschätzungen (22 %). Besonders unbefriedigend bleibt die Geschäftslage für Unternehmen mittlerer Grösse. Fast die Hälfte von ihnen sprach von einer schlechten Geschäftslage. Je bei einem Viertel aller Thurgauer Detailhändler verbesserte bzw. verschlechterte sich die Ertragslage in den letzten 3 Monaten. Bei eher rückläufiger Kundenfrequenz blieben die Warenverkäufe per saldo stabil.

Für die nahe Zukunft sind die Thurgauer Detailhändler verhalten positiv gestimmt. Für die kommenden drei Monate erwarten sie zunehmende Umsätze bei stabilen Verkaufspreisen.
Für einen längeren Zeithorizont bis in 6 Monaten erwarten 20 % eine bessere, 16 % eine schlechtere Geschäftslage.


 

Weitere Grafiken

Weitere Informationen

Mehr zur aktuellen Thurgauer Konjunkturlage finden Sie im Thurgauer Wirtschaftsbarometer.


Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf Daten der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich.